Versionen der Website

Lateinisch
Italienisch
Englisch
Spanisch
Französisch
Chinesisch
Ukrainisch
Russisch
Polnisch
Deutsch

 

 



link

aus der Webseite des Hl. Stuhls:

• «Sanctorum Mater. Normen zur Ausführung der diözesanen und eparchialen Informativverfahren bei Selig- und Heiligsprechung-sprozessen»: ita - eng - fra - spa - port - lat - de (Word)
Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungsprozesse
• Recht / Kodex -       Kirchenrecht: italienischenglisch

Selig- und Heiligsprechungen in der Gegenwart

andere links

santiebeati.it (nur italienisch)
• Kategorie "Heilige" in Wikipedia: italienisch - englisch

 • Santi del giorno (dt.: Tagesheilige im liturgischen Jahreskreis) - CEI - (italienisch)




Wer sind wir

slide slide slide slide

 

Dr. Andrea Ambrosi

Dr. Ambrosi hat am 1. Oktober 1971 sein obligatorisches Praktikum bei der Heiligsprechungskongregation, im Büro des Generalpromotoren des Glaubens, der damals noch symbolisch als „Teufelsadvokat“ bezeichnet wurde, absolviert. Hier hat er sich mit der Vorbereitung der „animadversiones super fama sanctitatis“ in der Diskussionsphase der Einführung einer Causa beschäftigt, sowie mit der „super virtutibus in specie“ in der Prozessphase der Anerkennung des Titels der Verehrungswürdigkeit, aber auch mit der „super miris in specie“ mit Hinblick auf die Seligsprechung und die Heiligsprechung. Der Glaubenspromotor, der zu jener Zeit P. Rafael Perez, O.S.A. war, hat Dr. Ambrosi die Bescheinigungsurkunde über die Absolvierung mit Auszeichnung vom 20. Dezember 1974 ausgestellt. Während der ersten sieben Jahre, hat Dr. Ambrosi als Prokurator der Herren Anwälte Dr. Valente und Dr. Vitale gearbeitet; hernach, seit 22. November 1978 war er als Anwalt bei der Heiligsprechungskongregation tätig. Anfangs in dieser Rolle, ab 1992 zum Postulatoren ernannt, ist Dr. Ambrosi für Causa aus folgenden Nationen tätig:

Argentinien
Armenien
Australien
Österreich
Bangladesch
Belgien
Brasilien
Kanada
Chile
China
Kolumbien
Dominikanische Republik
Kroatien
Tschechische Republik
Equador
Ägypten
Philippinen
Finnland
Frankreich
Deutschland
Indien

England
Insel de La Réunion
Italien
Kenia
Libanon
Malta
Mexiko
Holland
Peru
Polen
Rumänien
Slovakei
Slovenien
Spanien
Sudan
Schweiz
Ukraine
Uganda
Ungarn
U.S.A


Im November 2002 wurde Dr. Ambrosi zum Generalpostulator der  Selig- und Heiligsprechungsprozesse des Ordensinstituts vom Hl. Kreuz ernannt, einer Kongregation, die im Jahr 1837 durch den sel. P. Basile Moreau gegründet wurde und heute weit verbreitet ist in den englischsprachigen Ländern. Dr. Ambrosi, italienischer Muttersprache, ist sprachkundig auch in: Englisch, Französich, Spanisch, Latein.
Die der Kanzlei von Dr. Ambrosi im Laufe der Zeit anvertrauten Märtyrer-Prozesse, sind größtenteils aus dem spanischen Bürgerkrieg und aus der nationalsozialistischen Zeitperiode hervorgegangen, aber auch anderen feindseligen Christen- bzw. in unserem Fall, auf Katholikenverfolgungen in der Welt zurückzuführen. Man denke allein an die antiken Märtyrer von Anger, die Opfer der Armenier unter der osmanischen Gewaltherrschaft, die argentinischen Märtyrer-Missionare im Tal des Zenta und die Ordensleute und Missionare, die den Verfolgungen in China zum Opfer fielen.
Unter den verschiedenen Selig- und Heiligsprechungsprozessen, die im Laufe der Zeit zum Abschluss kamen oder die noch im Vollzug sind, haben wir interessante Gestalten von Mystikern/Mystikerinnen, wie Anna Katharina Emmerick, Therese Neumann und Hedwig (Edvige) Carboni patroniziert, Namen die heute im wissenschaftlichen Bereich allgemein bekannt sind.

Das Mitarbeiterteam:

Unser Mitarbeiterteam arbeitet zur Zeit für Causa in folgenden folgenden Sprachbereichen:

Englisch
Italienisch
Französisch
Latein
Polnisch
Russisch
Spanisch
Deutsch
Ukrainisch

Folgende Mitarbeiter/-innen stehen zur Verfügung:

dott.ssa Angelica Ambrosi
Nationalität und Muttersprache: Italienisch
Doktorat in Zivil- und Kirchenrecht (utroque iure)
Prokuratorin am kirchlichen Gerichtshof (Rota Romana) beim Vatikanstaat
e-mail: angelica.ambrosi@tin.it

Chiara Nadiya Kobelyukh
Nationalität und Muttersprache: Ukrainisch
Andere Sprachkenntnisse: Russisch, Italienisch, Englisch
Lizenz in Theologie in der Ukraine, Doktorat in Theologie-Geschichte in Rom; Assistentin für die Causa des slawischen Sprachbereichs sowie der Redaktion der Positio der Causa in italienischer und englischer Sprache.
e-mail: avvambrosi@mclink.it

Magdeleine  Kuns
Nationalität: USA; Muttersprache: Englisch
Weitere Sprachkenntnisse: Italienisch, Spanisch
Hochschulabschluss in Kommunikations-Wissenschaften, Studien und mehrjährige Berufserfahrung erworben in den USA und in Italien; Assistentin für die Causa in englischer Sprache, sowie der kirchenrechtlichen Prozess-Prozeduren. 
e-mail: avvambrosi@tiscali.it

Maria Franziska Dudle
Nationalität: Schweiz; Muttersprache: Deutsch
Kfm. Dipl. in der Schweiz und weitere Sprachdiplome; Laien-Theologiestudium
Andere Sprachkenntnisse: Italienisch, Französisch, Englisch
Assistentin für die Causa in deutscher und französischer Sprache, Mitarbeiterin der italienischen Causa; mehrjährige Berufserfahrung als Übersetzerin im internationalen Bereich, Mitglied einer internat. Gesellschaft für Berufsübersetzer/Interprete.
e-mail: studioambrosi@tiscali.it

Natascia Pennacchietti
Nationalität und Muttersprache: Italienisch
Weitere Sprachkenntnisse: Englisch, Italienisch, Deutsch
Dipl. Übersetzerin mit langjähriger Berufserfahrung in den Sprachen Italienisch/Englisch; Mitarbeiterin bei der Abfassung der Positio der Causa im italienischen und englischen Sprachbereich

Katia Kostereva
Nationalität und Muttersprache: Ukrainisch
Weitere Sprachkenntnisse: Russisch, Polnisch, Italienisch, Englisch, Ukrainisch; abgeschlossenes Theologiestudium in der Ukraine, Lizenz in Hl. Schrift und Bibelwissenschaften, Rom und Jerusalem; Mitarbeiterin bei der Redaktion der Positio in englischer und italienischer Sprache

Unsere Anwaltskanzlei ist aktiv im kirchenrechtlichen Bereich und arbeitet eng zusammen mit den Mitgliedern der Heiligsprechungskongregation beim Vatikan. Die langjährige Berufserfahrung in der Förderung dieser Art von Prozessführung garantiert eine hochqualifizierte Berufsausübung, wobei diese in enger Zusammenarbeit mit den jeweiligen Aktoren einer Causa vollzogen wird.